• Richi Tassile

Alkohol ist keine Lösung!


Gönnst du dir seit dem «Lockdown» auch öfters als normal ein Gläschen Wein oder ein, zwei Bierchen? Vielleicht einfach aus Langeweile? Oder weil dir die sozialen Kontakte fehlen? Hast du das Gefühl der Alkohol hilft dir in dieser Zeit mal die Sorgen und Ängste wegen dem Coronavirus für ein paar Stunden zu vergessen? Oder vielleicht ist dir sogar der Mythos zu Ohren gekommen, dass Alkohol den Virus abtöten könne?

Fakt ist, Alkohol ist keine Lösung, denn er ist schlichtweg Gift für unseren Körper. Die Leber, die als Filter für fremde Substanzen im Körper dient, kann durch den Konsum beschädigt werden und verfetten. Durch die vielen leeren Kalorien in den Getränken und im Zusammenhang mit dem Essen, ist eine Gewichtszunahme - oftmals am Bauch - rasch Tatsache. Mehr Leber- und Bauchfett fördern Entzündungsprozesse im Körper und dies kann zu weiteren chronischen Krankheiten führen.

Vielleicht hast du selber auch schon festgestellt, dass du nach dem Konsum von alkoholischen Getränken nicht gut schläfst? Das ist nicht nur Zufall, es ist sogar erwiesen, dass die Schlafqualität unter dem Alkoholeinfluss leidet. Du erwachst öfters, schläfst nicht so tief und erholst dich dadurch weniger. Der Schlafmangel wiederum bringt die Hormone durch einander, was zu mehr Hunger, Stress oder verminderter Libido führen kann.

Und noch mehr «bad news»: der Alkohol kann den Coronavirus auch nicht abtöten. Aber er schwächt unser Immunsystem und wir werden anfälliger für Krankheiten.

Wir denken es gibt andere Lösungen, um sich in dieser Zeit gut zu fühlen. Gute Gespräche können helfen, z.B. via Zoom. Da lässt sich auch gemütlich einen Kaffee dazu trinken. Oder noch besser ein Training mit uns können wir wärmstens empfehlen .

3 Ansichten