POWER-Yoga-Asana: Drehsitz

February 8, 2018

Rotationen sind ein wichtiges Element für deine Yoga Praxis. Sie machen deine Wirbelsäule beweglicher und geschmeidiger. Sie sind daher in der Yogalektion unumgänglich und werden aktiv eingebaut. Im Allgemeinen lösen Rotationen Blockaden und vitalisieren.

Hast du Probleme im Bereich der Wirbelsäule, Hüfte und Leisten? Dann sind Rotationen sehr hilfreich, um in diesen Bereichen Linderung zu verschaffen. Deine Bauchorgane werden gleichzeitig sanft massiert, was sich auch auf deine Verdauung positiv auswirkt. Zu dem verbessert sich dadurch die Flexibilität deines Zwerchfells und hilft für eine bessere tiefe Atmung.

Der hier praktizierte Drehsitz ist eine schöne Vorübung vom Marichyasana C (Marichi Position C). Bei der Einatmung richtest du deine Wirbelsäule auf und ziehst dich in die Länge, bei der Ausatmung kommst du so noch intensiver in die Rotation. Der Blick über die Schulter vervollständigt die Rotation bis in die Halswirbelsäule.

 

 

Please reload

Neuste Blogbeiträge

September 23, 2019

Please reload

Search By Tags