top of page

Weshalb dein Frühstück deinen ganzen Tag bestimmt:

Heute erklären wir dir, weshalb wir unseren Kunden/Kundinnen (meistens) empfehlen keine oder wenige Kohlenhydrate, sondern Proteine und gesunde Fette zum Frühstück zu essen.


Der Grund dieser Empfehlung liegt unter anderem darin, dass du so deinen Blutzucker für den Tag stabilisieren kannst. Dein Zuckerwert steigt mit diesem Frühstück nur leicht und vor allem langsam an. Dein Blutzuckerspiegel verläuft optimalerweise wie die grüne Linie unten auf der Abbildung. Das merkst du, indem du dich fit und wach fühlst. Dein Energielevel bleibt konstant, du bist bis zum Mittag satt und hast viel weniger Gelüste nach Süssem und Ungesundem. Ein gutes Frühstück bedeutet bei uns vor allem Proteine und gesunde Fette. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie zum Beispiel Fleisch, Fisch, Eier, Nüsse, Kerne, Avocado usw., mit denen du ein sinnvolles Frühstück kreieren kannst.


Müesli oder Brot hingegen enthalten vor allem schnell verfügbare Kohlenhydrate und oft auch viel Zucker, welcher deinen Blutzucker rasch ansteigen und genau so schnell wieder in den Keller sinken lässt, wie es die rote Kurve auf Abbildung oben zeigt. Du wirst schnell wieder müde und du hast bald das Gefühl, dass du wieder etwas essen musst. Vor allem den süssen oder salzigen Naschereien zu widerstehen, ist dann seeehr schwierig. ABER, natürlich ist nicht jeder Mensch gleich und es hängt davon ab, was du nach dem Frühstück vorhast und wie dein Körper auf Kohlenhydrate reagiert. Dies kann auch von Zeit zu Zeit unterschiedlich sein, weshalb das individuell passende Frühstück auch in unseren Beratungen ein grosses Thema ist. Es kann zum Beispiel sein, dass jemand eine Frucht zum Frühstück (und damit mehr Ballaststoffe und Fruchtzucker) gut verträgt und sich fitter fühlt damit, jemand anderes hingegen gar nicht. Oder Haferflocken in ein Müesli aus Nüsse, kann für jemanden einen Vorteil betreffend Energielevel sein, jemanden anderen machen die zusätzlichen Kohlenhydrate müde.


Wir gestalten zusammen dein perfektes Frühstück. Dabei spielen viele Faktoren wie zum Beispiel deine Kohlenhydratverträglichkeit ist, dein Körperfettanteil oder dein Aktivitätslevel eine wichtige Rolle. Ziel ist es, ein Frühstück (mehrere Optionen) zu finden, das dir schmeckt und nach dem du fit und energiegeladen in den Tag starten kannst und nicht schnell wieder müde wirst.


Zum Abschluss unsere Weisheit von heute: Gehe nie ins Bett, wenn du nicht weisst, was du am nächsten Tag als Frühstück essen willst (Nadja’s Lieblingsspruch).


Es bringt nichts zu wissen was gut wäre, wenn du die Produkte nicht zu Hause hast. Je nachdem kannst du dein Frühstück für den anderen Morgen sogar schon abends vorbereiten und nach dem Aufstehen nur aus dem Kühlschrank nehmen. Planung und Organisation spielt beim Thema gesunde Ernährung eine grosse Rolle. Gerade wenn du kein Morgenmensch bist, hilft dir eine gute Vorbereitung am Morgen Zeit zu sparen und trotzdem richtig zu frühstücken. Und ein gutes Frühstück hat wiederum Einfluss auf dein Energielevel für den ganzen Tag.


Na, weisst du schon was es bei dir Morgen zum Frühstück gibt?

137 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page